FASZInierend wohltuend ...

Faszienierend wohltuend - wie wir unseren Faszien etwas Gutes tun

Mittlerweile ist es wissenschaftlich erwiesen: Häufige Auslöser von Rückenschmerzen sind verklebte Faszien. Doch was sind eigentlich Faszien?

Faszien (lat. „Band“) sind ein Teil des Bindegewebes und erstrecken sich über den gesamten Körper. Die Gesamtfläche ist größer als die der Haut. Da das Faszien-System sehr verzweigt ist, kann sich eine verklebte Faszie auf ganz unterschiedliche Körperbereiche auswirken.

Faszien sind wahre Multitalente: Sie schützen, stabilisieren, formen, ermöglichen vielfältige Bewegungen, dienen als Energiespeicher, erzeugen Kraft und spielen eine bedeutende Rolle für die eigenen Körperwahrnehmung.

Bewegungsmangel und Stress sowie unausgewogene Ernährung und Übersäuerung sind Gift für unsere Faszien. Da diese jedoch maßgeblich an unserem Gesundheitszustand beteiligt sind, ist es sehr sinnvoll sie zu pflegen. Mit folgenden Tipps halten Sie Ihre Faszien geschmeidig:

  • Für alle die viel sitzen - dynamisch Sitzen: verändern Sie die Sitzposition so oft es geht und versuchen Sie 3 Haltungswechsel pro Stunde einzubauen (z.B. im Stehen weiterarbeiten, wenn möglich, kurze Ausgleichsübung o.Ä.)
  • Sorgen Sie für genügend Entspannung und gutes Stressmanagement, da Stresshormone und durch Stress eingenommene Schonhaltungen den Faszien schaden
  • Faszientraining hält die Faszien geschmeidig und kann so Schmerzen vorbeugen; schon kurze, aber häufige Einheiten sind effektiv und wohltuend

Bleiben Sie geschmeidig und fröhlich,

Ihr Team von SPORTIVATION

Zurück